Die Amerikaner sind da

Die Amerikaner sind da

Redactie 's Profilbild
Redactie 06 April 2017 1

Beim Ausbruch des Ersten Weltkriegs hatte der amerikanische Präsident Woodrow Wilson die Neutralität der Vereinigten Staaten gewahrt. Eine ganze Serie diplomatischer und militärischer Zwischenfälle machte diese neutrale Haltung mit der Zeit unhaltbar. Am 6. April 1917 erklärte der Kongress auf Wilsons Ersuchen hin Deutschland den Krieg.

Von da an befanden sich die Vereinigten Staaten offiziell im Krieg, aber bis sie auf dem europäischen Festland effektiv boots on the ground hatten, sollte noch einige Zeit vergehen. Eine Militäroperation auf der anderen Seite des Ozeans erforderte schließlich enorme logistische Vorbereitungen. So mussten Hunderte neue Schiffe gebaut werden, um die amerikanischen Soldaten in die französischen Häfen zu bringen. Im Juni 1917 kamen die ersten Einheiten der amerikanischen Armee in Frankreich an. General John Pershing hatte die Führung über die Truppen, die sogenannten American Expeditionary Forces. Die Amerikaner waren frisch und energiegeladen, aber die britische und französische Heeresleitung fürchtete ihren Mangel an Erfahrung und Geländekenntnissen. Darum gelangten die ersten amerikanischen Militärs unter französischem Befehl zum Einsatz.

Die Deutschen ließen sich anfänglich von der Präsenz der Amerikaner nicht aus dem Konzept bringen. Gerade in dieser Zeit meinten sie, das Kriegsglück wende sich zu ihren Gunsten, weil sie im Frühjahr 1918 Frieden mit Russland geschlossen hatten. Das bedeutete, dass sie ihre Truppen in großer Zahl von der Ostfront nach Westen verlegen konnten. Die Entscheidung der Amerikaner, sich auf die Seite der Alliierten zu schlagen, bedeutete also nicht sogleich den Wendepunkt.

Aber die amerikanischen Truppen wurden mehr. Zum Sommer des Jahres 1918 hin hatte General Pershing schon mehr als eine Million Soldaten in Europa, und diese Zahl wuchs weiter. Am Ende des Krieges kämpften zwei Millionen amerikanische Soldaten im Ersten Weltkrieg mit. Sie spielten eine wichtige Rolle in der Endoffensive.

Assembly of soldiers and officers before they leave for Europe (L'illustration, 22/06/1918, p. 10)

 

Touristeninformation:

Flanders Field American Cemetery and Memorial (Waregem).

Dieser Militärfriedhof ist der einzige amerikanische Friedhof mit Gefallenen aus dem Ersten Weltkrieg in Belgien.